Projekte

Bereits seit Anfang 2008 werden Kinderhilfsprojekte, die den mittelbaren und unmittelbaren Schutz von Kindern vor Gewalt- und Missbrauch dienen von Help for Children initiiert und gefördert. Baden Württemberg weit und inzwischen auch schon überregional wurden bereits schon 120 Projekte erfolgreich umgesetzt.

Die Kinder lernen somit NEIN zu sagen.

Mein Körper gehört mir…

 Vorschul- und Grundschulkinderprojekte:

„NEIN“ sagen – und wenn wir es beide wollen! Das Tabuthema Missbrauch fällt Eltern und Pädagogen sehr schwer und wird oft auch nicht angesprochen.

Die von Help for Children erstellten Kinderlernmalbücher „NEIN“ sagen, spricht gezielt Vor- und Grundschulkinder an, damit Sie frühzeitig, spielerisch vertraut gemacht werden, wie man sich mit Prävention gegen Kindesmissbrauch schützen kann.

Die Täter besitzen einen todsicheren Instinkt für Kinder, die sich nicht wehren können. Der sicherste Schutz für unsere Kinder um nicht einem Sexualverbrecher in die Hände zu fallen, liegt also darin, sie stark zu machen.

Denn Selbstbewusste Kinder sind geschütztere Kinder!

 Sicherheit im Straßenverkehr

Der Straßenverkehr ist mittlerweile zu einem eigenständigen Lebensraum geworden. Leider hält er zahlreiche Gefahren -insbesondere für Kinder- bereit.

Die bestätigen uns die unzähligen Unfallopfer Jahr für Jahr. Auch wenn wir als Eltern unsere Kinder am liebsten vollkommen vom Straßenverkehr fernhalten und somit auch schützen möchten, so ist dies der falsche Weg.

Kinder müssen lernen, wie man sich richtig im Straßenverkehr verhält und worauf es ankommt. Durch dass Malbuch lernen Kinder spielerisch, wie man sich richtig im Straßenverkehr verhält!

Hilfe für Kinder

Seit der Gründung im Jahr 2008 initiiert und unterstützt Help for Children das Kinderhilfsprojekt mit der Präventionsarbeit „Hilfe für Kinder im Straßenverkehr, Gemeinsam gegen Kindesmissbrauch.“ Durch die vernetzte Arbeit werden Familien, Eltern, Lehrer und Erzieher, bei deren Aufgaben auch in dieser Präventionsarbeit liegt, mit Lernmalbüchern unterstützt.

Mit intensiver Öffentlichkeitsarbeit, einer Vielzahl von Projekten und durch die Schaffung von Strukturen zum mittelbaren Schutz von Kindern geht das Präventionsbüro „Help for Children“ neue und professionelle Wege in der Projektgestaltung, Konzeption und Durchführung, um dem Kinderschutz eine neue Wertigkeit und oberste Priorität zu verschaffen.

Sie haben die Möglichkeit Ihr Unternehmen darzustellen, gleichzeitig zeigen Sie ihr soziales Arrangement und unterstützen somit die Chancen der Kinder durch Prävention.

Über uns

Help for Children fördert ein Kinderhilfsprojekt, dass zum Schutz der Kinder im Straßenverkehr und zum Schutz der Kinder vor Gewalt dient.

“Kinderhilfsprojekt” Der Schutz von Kindern vor Gewalt und Missbrauch ist ein zentrales Anliegen des Präventionsbüros “Help for Children”. Da in den meisten Fällen sexueller Missbrauch bereits zwischen dem 5. und 10. Lebensjahr beginnt, wendet sich Help for  Children mit den Kindermalbüchern “Nein sagen” gezielt an Kindergärten und Grundschulen und will Lehrkräfte und Eltern dazu motivieren, frühzeitig mit der Ich-Störung Prävention von sexuellem Missbrauch zu beginnen.

Wir wissen, dass es für Lehrkräfte und Eltern nicht leicht ist, das Tabuthema “sexueller Missbrauch” anzusprechen. Die Angst gerade jüngere Kinder damit zu belasten ist groß.

Kindergärten und Grundschulen sind jedoch besonders geeignet den Schutz vor sexuellem Missbrauch zu verbessern, denn Sie sind neben der Familie die wichtigste Informations- und Sozialisationsinstanz für Mädchen und Jungen.

Das Malbuch

Dieses Buch soll Anregung zum Gespräch und zum Nachdenken geben.

Sie finden hier keine Darstellung von sexuellem Missbrauch, vielmehr werden Alltagssituationen beschrieben, damit die Kinder den Umgang mit sich selbst und den anderen lernen können. Kinder brauchen eine selbstbewusste Einstellung zu Ihrem  Körper, die es Ihnen ermöglicht, Berührungen und Annährungen, die Ihnen unangenehm sind, wahrzunehmen und abzuwehren.

Wir müssen die Kinder dazu ermutigen, ihre Gefühle und  Wünsche klar zu außern. Sie sollen lernen, selbst Grenzen zu setzen und NEIN zu sagen, wenn Sie in eine für sich unangenehme Situation geraten.

Für uns Erwachsene bedeutet das, die Gefühle und Wünsche der Kinder zu erkennen und Ihre Bedürfnisse nach Abgrenzung und Selbstbestimmung, gerade im körperlichen Bereich, zu  akzeptieren. Nur so schaffen wir eine Vertrauensbasis, die es ermöglicht, dass die Kinder über beunruhigende und belastende Erlebnisse reden können. Dieses Buch gibt mit seinen klaren Bildern und dem einfachen Text Anregungen zum Gespräch und zum Nachdenken über das Thema „sexuelle  Grenzüberschreitung“.

Viel Spaß beim anschauen, Ihr Help for Children Team.

Info Und Beratungsstellen

Deutscher Kinderschutzbund e. V.

Bundesgeschäftsstelle
Schöneberger Straße 15
D-10963 Berlin

Tel. 030 2148090

E-Mail: info@dksb.de

www.kinderschutzbund.de

Wildwasser

Arbeitsgemeinschaft gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen e. V.

Wriezener Straße 10-11
D-13359 Berlin

Tel. 030 48628222

E-Mail: wriezener@wildwasser-berlin.de

www.wildwasser-berlin.de

Pro Familia

Deutsche Gesellschaft für Familienplanung, Sexualpädagogik und Sexualberatung e. V.

Bundesverband
Stressemannallee 3
D-60596 Frankfurt/Main

Tel. 069 639002

E-Mail: info@profamilia.de

www.profamilia.de

Die Kinderschutz-Zentren

Bonner Straße 145
D-50968 Köln

Tel. 0221 569753

E-Mail: die@kinderschutz-zentren.org

www.kinderschutz-zentren.org

Die genannten Verbände geben Auskunft über Beratungsstellen in den einzelnen Bundesländern und Regionen.

Kontaktieren Sie uns

Help for Children

Am Krebsgraben 15
78048 Villingen-Schwenningen
Baden Württemberg

Tel.:      07721-206 16 04
Fax:      07721-206 87 71
E-Mail:  info@helpforchildren.de

Back to Top